Helfer im Alltag


Ohne die Hilfe von Eltern kommt keine Schule aus - bei der Organisation von Festen, aber auch bei der Renovierung von Klassenräumen, wenn es durch den Schulträger zu lange dauern würde.

Was ist die Schule denn nun: Ein kleines, erfolgreiches Familienunternehmen - oder doch ein Konzern, schließlich ist nicht nur eine Familie beteiligt, sondern viele Familien und ein ganzes Dorf.


Bei großen Aktionen, wie den Sand im großen Sandkasten auszutauschen (siehe auch hier), helfen viele: Eltern und Nachbarn, das Stormanwerk Großropperhausen spendete den neuen Sand und und die Kreisverwaltung sorgte für den Abtransport des alten.


Für kleine Reparaturen ist es zu teuer, Handwerker kommen zu lassen. Ohne "mithelfende Angehörige" wäre an unserer Schule manches nicht möglich -
Es helfen:

Rainer Werner, der Mann der Hausmeisterin. Christioph Werner, der Sohn der Hausmeisterin.
   
 Delf Schnappauf, der Mann der ehemaligen Schulleiterin Marianne Prieß,  springt ebenfalls bei kleinen Reparaturen ein. Maura Schnappauf, Tochter der ehemaligen Schulleiterin, hilft als "Webmaster" am Computer bei der Homepage, meist über das Internet von ihrem Wohnort aus.
 
Angie Thiels Onkel, Hans Jürgen Braun, hilft mit seinem Traktor, wenn mal etwas Schweres wie ein Baumstamm für das Schulfhof-Krokodil transportiert werden muss. Alexander Racky ist direkter Nachbar der Schule. Hier hilft er mit seinem Hänger, den alten Sand aus dem Sandkasten abzutransportieren, auf seinen Pferdeplatz.

 

© 2018 Ahornschule Großropperhausen

 

Grundschule
mit Eingangsstufe

34621 Großropperhausen
Gemeinde Frielendorf
Schwalm-Eder-Kreis  
Hessen

0 56 84-76 30

JTEUNOV1510 LCSD