Auszeichnung Umweltschule 2009

Im Jahr 2009 erhält die Ahornschule zum zweiten Mal die Auszeichnung Umweltschule für die "Bewegte Spielpause" und die Mülltrennung in der Schule.
Hier
kann der Antrag herunter geladen werden.

Die Klassensprecherinnen der Klasse 4 waren dabei.

Die Ahornschule in Großropperhausen ist eine der 16 Umweltschulen des Schwalm-Eder-Kreises im Jahr 2009. 

Ausgezeichnet wurden wir für:
Das Projekt ‚Mülltrennung’, bei dem einheitliche Gefäße für alle Klassen angeschafft wurden, um die Abfalltrennung zu verbessern, 
und für die ‚Bewegte Spielpause’.

Mit Mitteln der Aktion ‚Kindern für Nordhessen’ der HNA und vom Kreis wurde vielfältiges Bewegungsmaterial angeschafft: Fußballtor, Stelzen, Balancierbalken, Springseile, Pedalos …  Zum Schwerpunkt des Schulprogramms  ‚Kindgerechte Umgebung’ wurde so die Möglichkeit geschaffen, dass Kinder die Pausen aktiv und bewegt verbringen. So wird zugleich Gesundheitsvorsorge, Gewaltprävention und Soziales Lernen gefördert.

Bei der Auszeichnungsveranstaltung präsentierten Hanna  und Jana Besuchern Ergebnisse unserer Arbeit, hier unserem Schulrat, Herrn Römer.

Alles dauerte zwar ziemlich lange, aber das Essen war gut und reichlich, und ganz umsonst.

Es gab auch interssante Dinge zu sehen, zum Beispiel einen Kasten für die Schmetterlings-Zucht.

Zum Schluss nahmen Jana und Hanna von der Kultusministerin FrauHenzler und dem Umweltminister Herrn Weinmeister Weinmeister Auszeichnungsurkunde und Fahne entgegen.

© 2018 Ahornschule Großropperhausen

 

Grundschule
mit Eingangsstufe

34621 Großropperhausen
Gemeinde Frielendorf
Schwalm-Eder-Kreis  
Hessen

0 56 84-76 30

JTEUNOV1510 LCSD