Kräuterspirale für Umweltschul-Auszeichnung 2010

Mit dem Bau einer Kräuterspirale haben wir für das Jahr 2010 wieder die Auszeichnung Umweltschule gewonnen. Bis sie fertig war, gab es viel Arbeit.
Mitgemacht haben Sabrina Müller, Angie Thiel, Magdalene Schlanke
und die Kinder der Werk-AG Klasse 3 und 4.


Zuerst mussten Steine gesammelt werden, hier haben wir Angie beim Wandertag getroffen,
als sie gerade mit dem Auto Steine von einer Sammelstelle holte.


Auch Frau Müller hat Steine gesammelt. Die mussten erstmal über den Zaun geworfen werden.


Dann wurden die Steine an die richtige Stelle geschleppt.


Hier helfen Magdalene Schlanke und Angie Thiel, das Gras auszustechen,
wo die Spirale entstehen soll.


Die Grassoden müssen weggebracht werden.


So ein Eimer mit Gras und Erde war ganz schön schwer.


Das ist der Anfang der Spirale. Die Wasserzone ist schon zu sehen.


Hier wurde schon Erde eingefüllt, unten Kompost und oben mit Sand vermischt,
damit verschiedene Pflanzen den Boden haben, den sie mögen.


Die Pflanzen wurden von Eltern gespendet.


Welche Pflanze gehört an welchen Platz?


Die Namenschilder hat die Werk-Ag gemacht.


Hier kommt das Wasser in den Teich.


Fertig, das muss gefeiert werden!

Und jetzt werden die Kräuter von der Koch-AG genutzt und Angie kocht für Betreuung Tee daraus.

© 2018 Ahornschule Großropperhausen

 

Grundschule
mit Eingangsstufe

34621 Großropperhausen
Gemeinde Frielendorf
Schwalm-Eder-Kreis  
Hessen

0 56 84-76 30

JTEUNOV1510 LCSD